Energiewende – Windenergie um was geht es?

Der BUND Naturschutz in Bayern e.V. korrigiert Behauptungen, die gegen den BUND Naturschutz, gegen die Energiewende und gegen die Windenergie in Bayern aufgestellt werden.

Broschüre

Praxisbeispiele Windenergie & Artenschutz

Erfolgreiche, Erfolg versprechende & innovative Ansätze

Der Ausbau der Windenergie und der Artenschutz sind gemeinsam möglich! Die Umweltverbände Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) und Naturschutzbund (NABU) in Baden-Württemberg haben Beispiele aus der Praxis gesammelt, analysiert und in dieser Broschüre zusammengetragen. NABU und BUND wollen hiermit zeigen, welche erfolgreichen, Erfolg versprechenden und innovativen Ansätze es gibt, um Konflikte mit dem Artenschutz beim Ausbau der Windenergie zu minimieren.

[BUND Presseservice]

[Broschüre]

Faktencheck Windenergie

Antworten von BUND und NABU auf häufige Einwände
[hier]

Gegenwind von der Regierung der Oberpfalz

Durch die 10H-Regelung ist es nur auf 0,03 Prozent der nördlichen und mittleren Oberpfalz zulässig neue Windkraftanlagen zu bauen. Es handelt sich nur um 2 Standorte. 

Der Rechtsstreit um die 10H-Regelung lähmt den Ausbau der Windkraft. Dem Regionalen Planungsverband Oberpfalz Nord reißt der Geduldsfaden. Es laufen die Vorbereitungen für den Fall, dass das Gesetz kippt.[Details]

Aus für die Windkraft?

BR Unkraut gesät am 10.03.2014 
Aus für die Windkraft (Video 5:44 Min)

Bis zu 1.500 Windräder in Bayern - so das Ziel nach der Katastrophe von Fukushima. Doch Ministerpräsident Horst Seehofer ruderte zurück. Jetzt soll es strengere Abstandsregeln geben - welche Folgen hat das für die Windkraft?

IG Metall kritisiert Kürzungspläne für Windenergie

Die IG Metall und die Betriebsräte der Windenergiebranche kritisieren die Regierungsbeschlüsse zur Reform des Erneuerbare Energiengesetzes (EEG) und sehen Arbeitsplätze gefährdet. Wie der Tagesspiegel berichtet, gehen die Beschlüsse über das hinaus, was im Koalitionsvertrag steht. Den Ausbau der Windenergie auf Land und auf See zu deckeln, sei falsch, meint Heino Bade von der IG Metall Küste.

Demo gegen die 10-H-Pläne von Seehofer und seinen Zick-Zack-Kurs

Video (5:31 Min.)
BR
bzw. Youtube   

„Tegernseer Stimme“  

„Die Welt“ 

Offener Brief an die CSU-Landtagsfraktion in Wildbad Kreuth

Der BUND Naturschutz kritisiert Pläne der bayerischen Landesregierung zu Windkraft
- 10-H-Regelung
- 75 %-Mindestreferenzertrag als Bauvoraussetzung
- Absenkung der Vergütung nach dem EEG

Offener Brief

Online-Kampagne „Rückenwind für Bayern“

Link 

Der Abstand zwischen Windrad und der nächstgelegenen Wohnbebauung soll Seehofers Ansicht nach mindestens zehnmal so groß sein wie die Höhe des Windrads. Woher diese Zahl kommt und wie sie begründet ist, ist nicht ersichtlich. Wir können diese Regelung nicht mittragen, denn sie bedeutet das Aus für die Windkraft und damit das Ende der Energiewende in Bayern.

Wir, die Bürgerinnen und Bürger in Genossenschaften, Verbänden, Initiativen und Unternehmen tragen gemeinsam die Energiewende in Bayern. Unsere Kampagne „Rückenwind für Bayern“ gibt allen Menschen in Bayern die Möglichkeit ihre Stimme für Windkraft, Erneuerbare Energien und Klimaschutz zu erheben.

Am 10.09.2013 wurden 6.002 Unterschriften übergeben

Pressemitteilung

Windkraft in Bayern

Leitfaden „Windkraft in Bayern“ der Arbeitsgemeinschaft Bayerischer Solar-Initiativen (2. Auflage, aktualisiert zum 06.12.2012)

Gute Beispiele sind Gold wert!